Veranstaltungskritik

Zukünftige Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neueste Kommentare

    Zitiert: Prekarisierung im Journalismus

    Die Organisation Freischreiber fasst die Ergebnisse einer unter dem Titel “Prekarisierung im Journalismus” erschienenen Untersuchung des Instituts für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der LMU München zusammen: „Ein Großteil der freiberuflichen Journalist*innen (rund 27 Prozent) verdient nur zwischen 601 und 1.200… Weiterlesen

    Zitiert: Alte Kolonialmacht Europa ist in der digitalen Gegenwart selbst ganz Kolonie

    Man kann auf Clubhouse (bisher) keine Nachrichten schreiben, Kommunikation erfolgt tatsächlich strikt mündlich und in den Räumen. Deswegen wird das Netzwerken vielfach auf Instagram ausgelagert, wo die Message-Funktion ohnehin schon lange zu einem zentralen Kommunikationskanal geworden ist.

    So wächst weiter… Weiterlesen

    Zitiert: Niemand ist besser auf die nichtlineare Zukunft vorbereitet, als die öffentlich-rechtlichen Sender

    Das Absurde an den Problemen, die die öffentlich-rechtlichen Sender mit der Umstellung auf die nichtlineare Medienzeit haben, ist die Tatsache, dass eigentlich niemand besser auf sie vorbereitet ist. …. weil der öffentlich-rechtliche Rundfunk seit je her ein Powerhouse ist, was… Weiterlesen

    Onlinefilm.org

    Zitat der Woche

    Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    

    Out of Space

    Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)