Trend: Produktionsfilmen gründen eigene Doku-Labels

Der Doku-Boom greift weiter um sich: Nun hat auch Constantin Film die Gründung eines eigenen Labels für entsprechende Inhalte angekündigt. Angedockt ist die Einheit bei Constantin Entertainment. … Zuletzt hatten bereits die UFA und Banijay entsprechende Einheiten gegründet, Bavaria Film übernahm die Doku-Schmiede Story House gleich komplett. … Jochen Köstler, Produzent und Geschäftsführer der Constantin Entertainment, ergänzt: “In einer Zeit, in der fast alles erzählt wurde, bleibt fast nur die Wirklichkeit noch faszinierend und überraschend. Dokumentationen öffnen den Blick in neue, unbekannte Welten und erzählen Geschichten, die unter anderem deshalb so fesselnd sind, weil sie sich niemand ausgedacht hat. Das ist filmisches Entertainment im besten Sinne. Um dem gerecht zu werden, bündeln wir unterschiedliche Talente mit dem Ziel, Premium-Dokus zu produzieren.“

Timo Niemeier, dwdl.de, 04.05.2021 (online)

Kommentar verfassen

Onlinefilm.org

Zitat der Woche
Gut zur Entgiftung des öffentlichen Diskurses wäre es, auch in den Beiträgen jener, die anders denken als man selbst, die klügsten Gedanken zu suchen, nicht die dümmsten. Man läuft natürlich dann Gefahr, am Ende nicht mehr uneingeschränkt Recht, sondern einen Denkprozess in Gang gesetzt zu haben.   Klaus Raab, MDR-Altpapier, 25.05.2020, (online)    
Out of Space
Auf seinem YouTube-Kanal „Ryan ToysReview“ testet der kleine Amerikaner Ryan seit März 2015 allerhand Spielzeug. Die Beschreibung des erfolgreichen Channels ist simpel: „Rezensionen für Kinderspiele von einem Kind! Folge Ryan dabei, wie er Spielzeug und Kinderspielzeug testet.“ Ryan hat 17 Millionen Abonnenten und verdient 22 Millionen Dollar im Jahr. Berliner Zeitung, 04.12.2018 (online)