Zukünftige Events
Mai
2
Di
ganztägig FMX 2017 @ Haus der Wirtschaft
FMX 2017 @ Haus der Wirtschaft
Mai 2 – Mai 5 ganztägig
Die FMX, Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia ist Europas einflussreichste Konferenz für digitales Entertainment, die ein Fachpublikum aus den Bereichen Kunst, Technik und Business zusammenbringt. Jedes Jahr diskutieren Künstler, Wissenschaftler, Produzenten und Branchenexperten aus aller[...]
Mai
4
Do
09:30 Rechtspopulismus in Deutschland:... @ Heinrich-Böll-Stiftung
Rechtspopulismus in Deutschland:... @ Heinrich-Böll-Stiftung
Mai 4 um 09:30 – 17:30
Rechtspopulismus zwischen Dämonisierung und Verharmlosung – Zur Anatomie einer neuen „APO von Rechts“
Neueste Kommentare

    Ist eine kostenlose Kurzberichterstattung zu Olympia für ARD und ZDF möglich?

    „Der Frankfurter Sportrechtsexperte Stephan Dittl befürchtet, dass vor allem die deutsche Gesetzgebung für ARD und ZDF nachteilig werden kann. Das deutsche Recht auf Kurzberichterstattung sehe vor, dass die Sender mit eigenen Teams in die Stadien gehen und die Wettbewerbe selbst aufzeichnen könnten, in Asien, wo die nächsten Spiele stattfinden, werde sich dieses Recht jedoch nicht durchsetzen lassen. Auch das EU-Kurzberichterstattungsrecht helfe den Sendern nicht, da die EU-Richtlinie in Deutschland nicht unmittelbar gelte und nicht eins zu eins in nationales Recht umgesetzt wurde, auch weil die deutschen Regelungen zur Kurzberichterstattung älter sind als die auf EU-Ebene.“ (Neues Deutschland, 04.01.2017, nicht online)

     

    „Das Kurzberichterstattungsrecht der EU-Ebene sieht vor, dass das Sendesignal des Exklusivpartners abgegriffen werden kann und man nicht selbst ins Stadion muss, um zu filmen. Da wäre es also egal, ob die Bilder in Asien gefilmt werden oder in Deutschland. Wenn Sky beispielsweise exklusiv die Bundesliga überträgt, könnte ein anderer Sender das Signal einfach mitschneiden und kurze Ausschnitte in der nachrichtlichen Berichterstattung verwenden. Das ist in Deutschland aber derzeit nicht erlaubt – anders als etwa in Österreich. Die EU-Richtlinie gilt in Deutschland nicht unmittelbar und wurde hier eben nicht eins zu eins in nationales Recht umgesetzt.“(Epd Medien, 03.01.2017, nicht online)

     

    Fazit: ARD und ZDF können Kurzberichterstattung zu den Olympischen Spielen machen, wenn die Medienpolitik in Deutschland das Recht auf Kurzberichterstattung novelliert. Damit müssten sie faktisch auch keine Lizenzkosten aufbringen.

    Kommentar verfassen

    Onlinefilm.org

    Zitat der Woche
    Wer von der Herrschaft der politischen Korrektheit spricht, hat noch eine Vorstellung von einer klar strukturierten bürgerlichen Öffentlichkeit, in der einige wenige über den Zugang zu den kommunikativen Kanälen entscheiden. Wie abwegig diese Vorstellung mittlerweile ist, zeigt nicht zuletzt die Debatte über das nicht gerade souveräne Verhalten der Tagesschau-Redaktion.   Harry Nutt, Berliner Zeitung, 08.12.2016, Weiterlesen 
    Out of Space
    Es ist sei unerfindlich, in welchem Maße sich Journalisten willig als Herolde des Netflix-Imperiums gebärden. So meldete „Berliner Zeitung“ in ihrem Web-Kulturteil „Das sind unsere liebsten Netflix-Serien“. Serien-Rankings sind zwar weiterhin Unsinn, aber en vogue und hinnehmbar.  Hinweis: Die Serien sind derzeit auch bei anderen Anbietern zu haben.   Weiterlesen